Ya Bana Global Care

Ya Bana Global Care

Deine Wirkung

Finanzierungszeitraum: 15. April 2019 bis 1. Mai 2019
Mit deiner Hilfe wird Ya Bana Global Care e.V. unterstützen wie folgt:

  • Finanziell

    Wir planen eine Spende in Höhe der Einnahmen, die während der Finanzierungsphase über Suchanzeigen realisiert werden. 

  • Medien

    Storytelling über die Arbeit von Ya Bana e.V. und weiterer Social Entrepreneurship-Projekte, die Bildung für alle ermöglichen, ist fest eingeplant als Teil unserer künftigen Medienarbeit.

Backen für freie Bildung in Kongo

Wie Centre Ya Bana für freie Bildung in Entwicklungsländern sorgt:

Kinshasa ist die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, einem der ärmsten Länder der Welt. Über 70% der Familien können ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Da alle Schulen in Kinshasa Gebühren erheben, ist ein Schulbesuch für die meisten Familien von vornherein keine Option.

Centre Ya Bana wurde ins Leben gerufen, um eine Schule zu errichten, die gebührenfrei ist und so auch Kindern aus armen Verhältnissen die Chance bietet, Bildung zu erhalten und ihre Lebensqualität zu verbessern. Da das Projekt auf Social Entrepreneurship basiert und Eigenverantwortung stärken soll, generiert die dem Projekt angegliederte Bäckerei im Kongo Einnahmen, um die laufenden Betriebskosten der Schule zu finanzieren. Der große Bedarf am Grundnahrungsmittel Brot in der Hauptstadt mit über 9 Mio Einwohnern macht dies möglich.  

In Stuttgart hat das Team von Centre Ya Bana im Inneren eines Frachtcontainers eine komplett ausgestattete Bäckerei installiert und diese als mobile Container-Bäckerei in den Kongo transportiert. Diese ist seit 2018 in Betrieb und bietet bereits eine Existenzgrundlage für 35 Menschen, darunter Bäcker, Handwerker und Händler. Der Bau der Grundschule ist im Gange und soll 2019 fertiggestellt werden. Für die Zukunft plant Ya Bana Global Care e.V. einen weltweiten Ausbau von „Selbstläufer“-Projekten, die sich durch einen integrierten Betrieb selbst erhalten.

Das Pilotprojekt im Kongo zeigt, dass die Aussicht auf Eigenverantwortung in finanzieller und gestalterischer Hinsicht eine hohe Motivation bei den beteiligten lokalen Akteuren auslöst. Den Zielgruppen vor Ort ist bewusst, dass sie für den langfristigen Erhalt des Projektes  verantwortlich sind, welches sie aktiv mit aufgebaut haben. Sie schätzen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe weitaus mehr, als eine einseitige Hilfeleistung, die nur ihre Wirkung erfüllt, solange externe Gelder sie am Leben halten.

Wer steckt dahinter?

Ya Bana Global Care e.V. wurde 2018 gegründet und stellt ein Fundament für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit dar, die stets die Spendenunabhängigkeit anstreben. So werden eigene lokale Einnahmequellen gesichert und zusätzliche Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen. Die Projekte werden durch Spendenmittel angestoßen, haben aber langfristig aufgrund der Selbstfinanzierung die Möglichkeit, sich eigenständig weiterzuentwickeln und Potenziale vor Ort auszuschöpfen. Ya Bana Global Care e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und hat seinen Sitz in München.

Die Gründungsidee kam von Rodrick Sampu, der selbst in der D.R.Kongo aufwuchs und ein umfangreiches Verständnis für die lokalen Bedürfnisse vorweist. Mit Simon Zimmermann wurde das Projekt ausgebaut und eine langfristige Vision für mehr Social Entrepreneurship in der Entwicklungszusammenarbeit eingeleitet.

Mehr Informationen

Warum ausgewählt

People 90%
Teilhabe an Bildung durch einen kostenfreien Schulbesuch. Schaffung von Ausbildungsplätzen.
Planet 65%
Stärkung lokaler Selbstversorgung mit regionalen Produkten.
Profit 80%
Selbsttragendes Modell, basierend auf der Idee der Hilfe zur Selbsthilfe/ Eigenverantwortung. Freie Bildung in Verbindung mit wirtschaftlicher Nachhaltigkeit..
Innovation 70%
Innovatives, replizierbares Konzept für sich finanziell selbsttragende Bildungsprojekte für benachteiligte Zielgruppen.
Win-win 80%
Dieses Projekt wurde bewusst aus Vorschlägen unserer Gexsi Community ausgewählt.

Bilder

Dein Feedback

Wie gefällt dir das Projekt? Gib uns eine Rückmeldung!