Transparenz

Transparenz ist uns wichtig. Auf dieser Seite berichten wir, welche Einnahmen wir erzielen und wie wir sie verwenden, um gute Projekte zu unterstützen.
Auch informieren wir darüber, was wir tun, um unseren Ansatz als Social Business abzusichern und unser Handeln regelmäßig zu überprüfen.

Impact Tracking

Wir veröffentlichen alle Daten über Gelder, die wir einnehmen und wie wir diese verwenden. Die Daten werden regelmäßig auf dieser Seite aktualisiert.

Transparenzversprechen

Wir befolgen die Richtlinien der von Transparency International getragenen Transparenzinitiative für gemeinwohlorientierte Organisationen.

Certified B Corp

Wir sind eines der ersten Ethik-zertifizierten Unternehmen Deutschlands und wurden 2018 als „Best-for-the World“ Honoree ausgezeichnet.

Impact Tracking

Wir veröffentlichen alle Daten über Gelder, die wir einnehmen und wie wir diese verwenden.
Die Daten werden regelmäßig auf dieser Seite aktualisiert.

Die Erfassung schließt unsere Beta-Testphase mit ein, in der die Größenordnungen minimal sind.
(Die Betaphase ist daran zu erkennen, dass Projekte nur monatlich aktualisiert wurden)

#ProjektWannEinnahmen BingProjekt unterstütztForm der UnterstützungKategorieDetails
7myclimate Berggorilla KocherNovemberInfo folgtlaufende KampagneCO2 Offset über myclimate KlimaschutzprojektSpendeZum Projekt
6EcoSackOktoberInfo folgtpro bono Pro bono Beratung zu Share-Prinzip und B Corppro bonoZum Projekt
5Bettervest Mikro-SolarkioskSeptemberInfo folgt100€Beteiligung am CrowdinvestmentSpendeZum Projekt
4ConflictfoodAugust Info folgt50€Kauf Conflictfood Friedenspäckchen QuartettKonsumZum Projekt
3StreetFootball WorldJuliInfo folgt15€Unterstützung des VereinsSpendeZum Projekt
2App gegen PlastikmüllJuniInfo folgt12€Jahresmitgliedschaft VereinSpendeZum Projekt
1Chill Choc HanfkakaoMaiInfo folgt20€Startnext Crowdfunding KampagneKonsumZum Projekt

Anmerkungen

Wir versuchen, die eingeworbenen finanziellen Mittel möglichst wirksam einzusetzen.

Wir verzichten auf eine strikte 1:1 Korrelation zwischen den Einnahmen, die wir über die Suchmaschine in der jeweiligen Phase der Projektvorstellung erzielen und den Betrag, den wir zur Unterstützung des Projekts einsetzen, auch wenn wir anstreben, die in dem jeweiligen Zeitraum erwirtschafteten Erträge mehrheitlich dem jeweils aktuellen Projekt zuordnen. Entsprechend behalten wir uns vor:

  • die  in dem jeweiligen Projektzeitraum eingeworbenen Beträge auf- oder abzurunden und die Differenz anderen Projekten zuzurechnen oder
  • einen Teil der Einnahmen für besondere Projekte zurückzuhalten. Hierzu zählt z.B. auch Projekte, die in der Betaphase nur mit symbolischen Beträgen unterstützt werden konnten, zu einem späteren Zeit nochmals außer Plan finanziell zu unterstützen – und dies entsprechend zu kommunizieren.

Sollten wir Projekte – in Rücksprache mit den Projektträgern – allein durch durch eigene Medienarbeit, Beratung oder sonstige pro bono Leistungen unterstützen, werden die eingesparten Geldern anderen Projekten zugerechnet.

Eine Unterstützung der Projekte durch redaktionelle Leistungen, Social Media Arbeit sowie, damit einhergehend, durch die Reichweite der Gexsi Webseite oder unserer Medienpartner werden bislang nicht erfasst.

Wir verfolgen die Policy, dass 100% der Einnahmen über die Suchmaschine (Bing) zur Unterstützung von Projekten eingesetzt werden. Dies kann über verschiedene Wege erfolgen, durch eine Spende, eine Beteiligung an einer Crowdfunding-Kampagne, ein Investment oder durch die Übernahme von Kosten, etwa journalistischer Leistungen von Partnern aus unserem Netzwerk.

Unsere eigenen Kosten werden einerseits durch pro bono Tätigkeiten niedrig gehalten sowie durch andere Quellen gespeist, etwa durch die Gründer persönlich, durch Zuschüsse oder durch weitere Dienstleistungen, mit denen wir Gelder erwirtschaften; siehe Tabelle zur Mittelherkunft im Abschnitt Unser Transparenzversprechen.

Je nach Entwicklung unserer Plattform behalten wir uns vor, die 100% Policy zu modifizieren.

Gelder, die investiert werden, führen im Erfolgsfalle zu einem finanziellen Rückfluss. Dieser wird im Rahmen unseres Reportings der Einnahmen und Ausgaben erfasst. Diese Rückflüsse sind zusätzliche, nicht fest eingeplante Erträge und werden nicht den Einnahmen aus der Suchmaschine zugerechnet, die unter die 100% Policy fallen. Allerdings verbleiben alle Einnahmen im gemeinnützigen Kreislauf, da 100% unserer Geschäftsanteile bei der gemeinnützigen Noah Foundation liegen.

Die Auszahlung der Gelder an unsere Projektpartner erfolgt nicht immer zeitgleich mit ihrer Erfassung in der Impact-Tabelle. Der Grund hierfür ist, dass unsere Einnahmen über die Suchmaschine zwar in Echtzeit erfasst, die Auszahlung der Beträge jedoch mehrere Wochen zeitversetzt erfolgen. Die Tabelle berichtet über die Commitments. Sollten Abweichungen erfolgen, werden diese entsprechend korrigiert.

Die als Bing Einnahmen gekennzeichnete Spalte erfasst alle Einnahmen, die Gexsi über gesponsorte Anzeigen von Bing auf unserer Seite erzielt und die den Kern unseres Geschäftsmodells darstellen. Weitere Details zu unserer Einnahmen- und Kostenstruktur siehe unten im Abschnitt „Unser Transparenzversprechen“.

Unser Transparenzversprechen

In Deutschland gibt es bislang keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für Sozialunternehmen. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft jedoch mitteilen, welche Ziele er anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Das sehen wir genauso. Deshalb unterstützen wir die Initiative Transparente Zivilgesellschaft und veröffentlichen die von ihr definierten zehn grundlegenden Punkte, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

GEXSI Impact UG (haftungsbeschränkt) Winsstraße 4 10405 Berlin Deutschland

Gründungsjahr: 2016

Gesellschaftervertrag, Ziele, Vision, Leitbild, Werte, Förderkriterien

Die GEXSI Impact UG (“Gexsi”) ist ein unabhängiges Social Business mit Sitz in Berlin und einem Team im Social Innovation Lab in Freiburg i.Br.. Das 2016 gegründete Unternehmen betreibt eine mit Google vergleichbare Suchmaschine, die auf der Technologie von Bing basiert. Die Einnahmen, die Gexsi aus Suchanzeigen erzielt, gehen zu 100% an Projekte, die zu den 17 UN Nachhaltigkeitszielen (SDGs) beitragen. Mit ihrer Suchmaschine möchten die Gründer soziale Innovatoren stärken, die mit frischen Ideen gesellschaftliche Herausforderungen lösen. Gexsi ist tief in der weltweiten Social Entrepreneurship-Szene verwurzelt. Die Vision wie auch der Name Gexsi – Global Exchange for Social Investment – gehen zurück auf eine Initiative der Schwab Foundation for Social Entrepreneurship aus dem Jahr 2001.

Der Gesellschaftervertrag vom Februar 2016 sowie die Übertragung der Anteile an die gemeinnützige Noah Foundation im April 2018 können hier heruntergeladen werden.

Gexsi ist ein B Corp zertifiziertes Social Business, das ein Markteinkommen generiert und selbst nicht gemeinnützig ist, jedoch in einen gemeinnützigen Rahmen eingebettet ist, so dass 100% der Gewinne in einem gemeinnützigen Rahmen verbleiben.

Weitere rechtliche Angaben finden sich im Impressum.

Gründer und Geschäftsführer: Dr. Andreas Renner
Gründer und Vorstand der Noah Stiftung als Eigentümerin von Gexsi: David Diallo

Es ist geplant, einen Beirat aufzubauen, der Gexsi u.a. bei der Auswahl von Projekten berät.

 

Die Gexsi Suchmaschine haben wir im Mai 2018 als Betaversion gestartet. Die Aktivitäten sind auf dieser Webseite oben unter “Unser Impact Tracking” sowie auf der Seite “Projekte” beschrieben.

Gexsi ist eines der ersten B Corp zertifizierten Unternehmen in Deutschland und hat von 2014 bis 2017 im Auftrag der Dachorganisation B Lab Europe Foundation das deutsche Chapter der Certified B Corporations als Länderpartner aufgebaut, diverse Social Business Gründungen aktiv begleitet und internationale Organisationen zu Fragen wirkungsorientierter Investments beraten.

Projekte zwischen 2008 und 2016 wurden dabei über die Vorgängergesellschaft GEXSI GmbH abgebildet, alle Projekte seit 2016 über die Neugründung GEXSI Impact UG, die inhaltlich die Geschäftsidee von GEXSI fortführt, jedoch in einer anderen – jetzt gemeinnützigen – Gesellschafterstruktur und dank der Suchmaschine über ein neues, digitales Tool.

Unser B Impact Report findet sich hier.

 

Die Gexsi Suchmaschine wurde von Andreas Renner und David gemeinsam mit Kevin Fuchs gestartet und wird bislang, unterstützt durch Andrea Rebensburg (Kommunikation) und weiteren pro bono Unterstützern weitestgehend ehrenamtlich geführt.

Wir möchten unser Geschäftsmodell möglichst einfach und klar beschreiben. Die folgende Übersicht dient diesem Zweck:

Unser Kerngeschäft erfolgt über einen Vertrag mit System1 LLC, einem von Microsoft akkreditiertem Partner, der die Suchmaschinentechnologe Bing Dritten auf Basis einer Benefit-Sharing Vereinbarung zur Verfügung stellt.

Die hieraus erzielten Einnahmen setzen wir zu 100% dafür ein, unsere Projekte zu unterstützen.

Um unsere eigenen Kosten zu decken streben wir an, Einnahmen aus weiteren Quellen zu erzielen wie folgt:

  • Entwicklung von Partnerseiten gemeinsam mit ausgewählten NGOs, welche die Suchmaschine („powered by GEXSI“) über deren Netzwerke promoten (in Planung)
  • SearchTurbo: Monetarisierung bestimmter Anwendungen wie der Autocompletion Funktion (Testphase aktiv) oder zusätzlicher optionaler Affiliate Marketing Tools
  • Finanzielle Rückflüsse aus Beteiligungen an den von uns unterstützen Projekten (etwa im Rahmen eines Crowdinvestments) (mittelfristig und langfristig relevant)
  • Übernahme bestimmter Kosten durch die Noah Foundation, unserer Trägerin.

Stand 15. November 2018  wurden aus diesen Quellen keine Einnahmen erzielt sowie auch keine Kosten durch die Noah Stiftung übernommen. Es gibt jedoch diesbezügliche Gespräche mit Förderstiftungen.

Durch Beratungsleistungen im Bereich Social Business / Impact Investing haben wir seit Gründung (2016) folgende Einnahmen erzielt (Stand 15. November 2018)

  • Impact Investment Advisory Services: 5.000€ (2016), 1.554€ (2017), 0€ (2018)
  • Aufbau B Corp Netzwerk: 6.100€ (2016), 2.750€ (2017), 3.975€ (2018)

Gexsi wurde bislang zu 100% durch die Eigenleistungen der Gründer finanziert, ohne externen Investor oder Sponsor (boot-strapping Ansatz).

Die Verwendung der Einnahmen unserer Suchmaschine ist oben in unserer Impact Tracking Tabelle ausführlich dargestellt.
Die Entwicklung der Suchmaschine ist bislang zu 100% in Eigenleistung durch die Gründer erfolgt, d.h. wurden keine Gehälter bezahlt.

Die Jahresabschlüsse 2016 und 2017 reflektieren noch keine Einnahmen der Suchmaschine und bewegen sich auf geringem Niveau. Die Mittelverwendung in den beiden Jahren bezog sich ausschließlich auf das Management des Netzwerks der Certified B Corporations durch Andreas Renner und Andrea Rebensburg und einzelne Impact Investment bezogene Beratungsleistungen durch Andreas Renner. Die Abschlüsse stehen hier zum Download bereit.

GEXSI Impact UG (“Gexsi”)  ist ein im Februar 2016 von Andreas Renner gegründetes, B Corp zertifiziertes Social Business, dessen Geschäftsanteile im April 2018 vollständig auf die gemeinnützige Noah übertragen wurden. Die Transaktion erfolgte zum Nominalwert des Stammkapital (1.000€).

Die Noah Foundation ist eine unabhängige, private Stiftung mit Sitz in Potsdam (Stiftung-Register: #164). Sie wurde 2008 von David Diallo gegründet. Geplant ist, im internationalen Kontext zunehmend mit dem Label “Good Impact Foundation” zu arbeiten. Es besteht eine Vereinbarung zwischen David Diallo und Andreas Renner, die vorsieht, ggbf zu einem späteren Zeitpunkt eine eigene Unterstiftung oder auch eine eigene Stiftung auszugründen und so an die GEXSI Historie anzuknüpfen.

Die Idee von “GEXSI – Global Exchange for Social Investment” geht zurück auf eine Initiative der Schwab Foundation for Social Entrepreneurship aus dem Jahre 2001 mit dem Ziel, die Finanzierungslücke für Sozialunternehmer zu schließen.

Auch wenn die Historie gesellschaftsrechtlich nicht unmittelbar relevant ist, so ist sie doch wichtig, um die Grundidee von GEXSI zu verstehen und die rechtlichen Entitäten, die mit der Marke in der Vergangenheit operierten, einordnen zu können.

Die GEXSI Idee wurde in unterschiedlichen rechtlichen Formen verfolgt, die allesamt eine Brücke zwischen non-profit und for-profit Strukturen suchten. Andreas Renner stieß 2005 dazu, seit 2008 jeweils in leitender Funktion als CEO der Charity, Partner der LLP bzw. Gründer und Geschäftsführer der GmbH bzw. UG:

Als internes Projekt der Schwab Foundation unter der Führung von Pamela Hartigan 2001 gestartet, wurde GEXSI Ende 2004 als GEXSI Ltd in London ausgegründet und dann, unter der Führung von Maritta Koch-Weser Anfang 2005 rasch als UK Charity neu aufgesetzt, wobei diese für Beratungsprojekte durch eine Schwestergesellschaft, GEXSI LLP, ergänzt wurde. Letztere wurde 2008 durch eine deutsche Gesellschaft, GEXSI Capital Partners, ersetzt, an der neben Andreas Renner zu gleichen Teilen David Diallo (über die Diallo Beteiligungs GmbH, der heutigen Impact Ventures GmbH) und Marc von Krosigk beteiligt waren. Mit der Auflösung der GEXSI Charity und der zeitgleichen Aufwertung der GEXSI Capital Partners GmbH als “Certified B Corporation” wurde die GmbH 2015 in GEXSI GmbH umbenannt.

Die Neugründung der GEXSI Impact UG 2016, die die GEXSI GmbH ablöst, hat den Weg geöffnet, das ursprüngliche Geschäftsmodell in einer veränderten, jetzt gemeinnützigen Gesellschafterstruktur, weiterzuverfolgen. Juristisch ist die GEXSI Impact UG kein Rechtsnachfolger der GEXSI GmbH. Jedoch ist die Mission, die Marke, das Geschäftsmodell Lösungen zu entwickeln, die den Social Enterprise Sektor stärken, sowie die damit zusammenhängende B Corp Zertifizierung auf die neue Gesellschaft übergegangen.

Die GEXSI Story reflektiert eine langjährige Suche nach der sinnvollsten rechtlichen Struktur für ein Social Business, das am Markt operiert, aber zu 100% einer sozialen Mission verpflichtet ist. Sie trägt zugleich eine starke Botschaft, dass die Herausforderung, die Finanzierungslücke für Sozialunternehmer zu schließen, trotz der gewaltigen Entwicklungen im Social Impact Sektor nahezu unverändert geblieben ist, wir heute jedoch – anders als vor 15 Jahren, als die GEXSI Idee entstand – über neue, digitale Tools verfügen, die es uns ermöglichen, Lösungen neu zu denken. Es ist diese Kontinuität in der Vision, die zu der Überlegung geführt hat, mit der Suchmaschine die Marke GEXSI – Global Exchange for Social Investment mit ihrer eigenen Geschichte neu zu beleben.

 

Certified B Corporation

Mit über 2.500 zertifizierten Unternehmen ist B Corp ist das weltweit größte Netzwerk von Unternehmen, das eine gemeinsame Wertebasis vereint und dessen Mitglieder sich verpflichten, mit unternehmerischen Mitteln Gesellschaft positiv mitzugestalten. Eine zentrale Auflage der B Corp Zertifizierung ist, in den Statuten der Gesellschaft einen Passus aufzunehmen, dass die gesellschaftlichen Interessen der Stakeholder gleichermaßen relevant sind für das Unternehmen wie die wirtschaftlichen Interessen der Unternehmenseigentümer, der Shareholder.

Ähnlich wie die Gemeinwohlökonomie verfolgt B Corp einen ganzheitlichen Ansatz und schaut nicht nur auf einzelne Produkte oder einzelne Maßnahmen, sondern auf das Unternehmen als Ganzes. Die Zertifizierung erfolgt anhand eines Punkteschemas, das neben der Governance-Struktur insbesondere die positive Wirkungen für folgende Gruppen bewertet:

  • Mitmenschen (“Communities”)
  • Kunden (“Customers”)
  • Umwelt (“Environment”)
  • Mitarbeiter (“Employees”)

GEXSI ist bereits seit 2014 eine Certified B Corporation und hat als primus inter pares als Partner der Dachorganisation B Lab Europe Foundation das deutsche Chapter der Certified B Corps aufgebaut.

GEXSI wurde für sein Engagement von B Lab 2015, 2016, 2017 und 2018 als “Best-for-the-World” Honoree ausgezeichnet. Mit dieser Kategorie werden Organisation honoriert, die aufgrund ihrer Punktezahl in einer oder mehreren Kategorien zu den 10% der besten zählen.

Weitere Informationen bietet der GEXSI B Impact Report.